…. und trotzdem geb ich nicht auf

Ich melde mich hier nach langer Zeit mal wieder zu Wort, ich hatte die ganze Zeit kein Thema, deswegen nehme ich jetzt genau das zum Anlass, zu schreiben. Es ist mal wieder „nur“ meine Empfindung, aber viele, die ich kenne, reagieren ähnlich oder vielleicht versteht ein Nahestehender einer Person mit der oder ähnlicher Symptomatik nach

Leider hat sich ein kleiner Bug eingeschlichen und die richtigen Daten von Kommentaren aufgefressen, sodass jetzt alle manuell wieder hergestellt werden mussten und das gleiche Datum haben. Was aber eigentlich niemanden stören sollte.

Ein schwerer Weg – Umdenken

Aus gegebenem Anlass möchte ich heute meine Meinung über die landläufigen Gedanken und Gefühle bis hin zu Verurteilungen zum Thema „Menschen mit psychiatrischen Diagnosen“ kundtun. Ich will aufwecken – und nicht zuletzt ein wenig „aufräumen“ in den Köpfen derer, die Witze machen, blöde Sprüche klopfen und Menschen, die psychische Störungen und psychiatrischen Diagnosen haben, mit

Ich denke in der Weihnachtszeit….

Ich wünsche Euch allen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit und mit diesem Wunsch richte ich mich an all die Vergessenen, die im TV oder anderen Medien nicht auftauchen. Es gibt aber auch Menschen, für die diese Zeit sehr steinig ist. Zu allerst denke ich an alle Soldaten, die nicht bei ihren Familien sein können, weil

ICH BIN DANKBAR!

Ich bin dankbar! – Und das, obwohl ich in den 37 Jahren meines Lebens so viel habe erdulden

Falsche Gefühle

Aus aktuellem Anlass möchte ich mich heute unseren Gefühle widmen– Gefühle, die wir alle haben und die uns

Aufwachsen in einer Sekte – und sich frei kämpfen

Kinder, die in einer Sekte aufwachsen, sind für andere Kinder „komisch“, sie selber sehen sich als etwas „Besonderes“, werden als „Erleuchtete“ hoch auf einen Thron gesetzt. Sie lassen alles geschehen, was mit ihnen passiert, weil sie in der kranken Vorstellung leben, alles, was sie erleiden müssen, sei eine Prüfung Gottes und je schlimmer und schmerzhafter